Über uns

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt Hebammen als die am besten geeigneten Fachpersonen für die Begleitung und Betreuung von Frauen mit normaler Schwangerschaft und Geburt. Frauen ohne vorbestehende Erkrankung dürfen davon ausgehen, eine normale Schwangerschaft und Geburt zu erleben.

Frei praktizierende Hebammen

Wir Hebammen sind Fachfrauen für die Betreuung rund um die Mutterschaft. Hebammen arbeiten im Spital, im Geburtshaus, in der Hebammenpraxis oder kommen als frei praktizierende Hebammen zu ihnen nach Hause. Wir frei praktizierenden Hebammen begleiten die Frauen während der ganzen Schwangerschaft, bei der Geburt und im Wochenbett. Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillen sind in der Regel natürliche Prozesse. Wir unterstützen die Frau und ihr Partner durch einfühlsame, respektvolle, individuelle und fachkompetente Begleitung. Damit sie selbstbestimmt ihren Weg durch diesen besonderen Lebensabschnitt gehen können. Bei Komplikationen arbeiten Hebammen mit den zuständigen Diensten und Fachstellen zusammen.

Qualität

Alle freipraktizierenden Hebammen dieser Homepage

  • verfügen über ein anerkanntes Diplom oder Bachelor Hebamme
  • sind Mitglieder vom Schweizerischen Hebammenverband (SHV)
  • verfügen über eine Bewilligung des jeweiligen Kantons für ihre frei praktizierende Tätigkeit
  • rechnen direkt mit den Krankenkassen ab und verfügen über eine Zahlstellenregisternummer bei SASIS AG
  • absolvieren zur Qualitätssicherung pro Jahr die vorgeschriebene fachliche Fortbildung und erstellen jährlich eine Statistik über ihre Tätigkeit zu Handen des Schweizerischen Hebammenverbandes
  • Regelmässige Kundinnenbefragungen ermöglichen uns stete Entwicklung durch Bedürfniserfahrung und Evaluation

Ihre Hebamme ist rund um die Uhr erreichbar oder organisiert für Sie eine Vertretung.

Berufsdefinition der Hebamme

Eine Hebamme ist eine Person, die nach ordnungsgemässer Zulassung eine im jeweiligen Land anerkannte Hebammenausbildung erfolgreich abgeschlossen und die erforderliche Qualifikation für die Registrierung als Hebamme erworben hat. Die Hebamme ist eine anerkannte Gesundheitsfachperson, welche für ihre professionellen Handlungen verantwortlich und haftbar ist. Sie arbeitet mit den Frauen partnerschaftlich zusammen und gewährt ihnen die erforderliche Unterstützung, Betreuung und Beratung während Schwangerschaft, Geburt, Wochenbett und Stillzeit. Sie leitet eigenverantwortlich die Geburt und betreut das Neugeborene und den Säugling. Die Arbeit der Hebamme umfasst präventive Massnahmen, die Förderung der normalen Geburt, das Erkennen von Komplikationen bei Mutter und Kind, die Gewährleistung notwendiger medizinischer Behandlung oder anderer angemessener Unterstützung sowie die Durchführung von Notfallmassnahmen. Die Hebamme hat eine wichtige Aufgabe in der Gesundheitsberatung und Gesundheitsförderung, nicht nur für Frauen, auch innerhalb der Familie und der Gesellschaft. Diese Arbeit sollte vor der Geburt beginnen, die Vorbereitung auf die Elternschaft integrieren, wie auch Hinweise zur Gesundheit, Sexualität und zur Entwicklung des Kindes beinhalten. Eine Hebamme kann in verschiedenen Bereichen praktizieren, einschliesslich Hausgeburtshilfe und Basisgesundheitsversorgung, in öffentlichen und privaten Spitäler, Geburtshäuser, Hebammenpraxen und Institutionen im Gesundheitswesen.

Angenommen vom Rat des Internationalen Hebammenverbandes (ICM) am 19.7.2005. Genehmigt vom Zentralvorstand des Schweizerischen Hebammenverbandes (SHV) am 16.12.2005. Überarbeitet und genehmigt von der Berufskonferenz Hebamme (BKH) am 5.12.2007.

Die Hebamme unterliegt der Schweigepflicht.