Was Hebammen anbieten

Die Hebamme berät und unterstützt Sie bei der Ernährung Ihres neugeborenen Kindes. Ob Sie stillen oder Ihr Kind mit Pulvermilch ernähren – Ihre Hebamme ist die Fachfrau für dieses Thema.

Die Still- und Laktationsberaterin IBCLC ist eine Hebamme oder Pflegefachfrau mit einer beruflichen Zusatzqualifikation.

In der Schwangerschaft

Die Auseinandersetzung mit dem Stillen geschieht bereits in der Schwangerschaft. Ihre Hebamme informiert Sie zum Thema Stillen und über die Ernährung des Neugeborenen, damit Sie Ihre persönliche Entscheidung treffen können. Bei erlebten schwierigen Stillerfahrungen kann eine Stillberatung in der aktuellen Schwangerschaft helfen, einen besseren Stillstart zu ermöglichen.

Finden Sie im Hebammenverzeichnis eine geeignete Hebamme unter Anwählen der Dienstleistung "Stillberatung, Elternberatung".

Wir beraten und unterstützen Sie während der gesamten Stillzeit:

  • beim Ansetzen an die Brust
  • bei der Brustdrüsenschwellung
  • bei wunden Brustwarzen
  • beim Milchstau/Brustentzündung
  • bei zu viel / zu wenig Milch
  • beim Pumpen von Muttermilch
  • beim Stillen von Mehrlingen
  • beim Nachschöppeln
  • beim Einführen von Brei
  • beim Abstillen
  • bei der Schoppenernährung 

Stillen und Beruf

Bei der Wiederaufnahme der Berufstätigkeit stehen viele stillende Frauen vor der Entscheidung, ob sie nun abstillen sollen oder wie sie das weitere Stillen anpassen und organisieren können. Lassen Sie sich vier bis sechs Wochen vor dem Wiedereinstieg ins Berufsleben von einer Hebamme oder einer Stillberaterin darüber informieren, welche Ernährungsmöglichkeiten für Ihr Kind während Ihrer Berufstätigkeit bestehen.

Das schweizerische Arbeitsgesetz sowie die dazugehörenden Verordnungen enthalten explizite Vorschriften zum Schutz von stillenden Müttern am Arbeitsplatz (Art. 35ff. ArG, Art. 60–66 ArGV, "Mutterschutzverordnung"). Das Schweizer Recht sieht vor, den Frauen im ersten Lebensjahr des Kindes das Stillen während der Arbeitszeit zu ermöglichen. In einem dafür vorgesehenen Raum kann das Kind gestillt werden oder die Frau kann die Muttermilch abpumpen.

Broschüre des Staatssekretariats für Wirtschaft SECO